Heizungs - Wartung

Kontakt  |  Impressum

Das Heizungssystem

Das Heizungssystem ist zentraler Bestandteil eines Wohnhauses. Zumeist wird die Heizung in privaten Haushalten nicht nur zur Erzeugung von Raumwärme genutzt, sondern dient auch der Bereitstellung von Warmwasser.
Heizungssysteme sind dauerhaft großen Beanspruchungen ausgesetzt. Die professionelle, jährliche Heizungswartung sollte daher zur Überprüfung und zum Erhalt der Systemfunktionen selbstverständlich sein. Im Raum Bremen, Achim,Verden, Ottersberg und Oyten findet man dazu kompetente Fachfirmen wie die Firma von Ohlen.

1. Sicherheit

An erster Stelle steht bei der Heizungswartung die Gewährleistung der Betriebssicherheit. Der Zustand der gesamten Anlage wird einer genauen Prüfung unterzogen. Alle Systemteile werden auf ihre Funktionstüchtigkeit und Dichtheit geprüft. Die Verbrennungsluftwege müssen frei sein.
Druckverhältnisse und Sicherheitsventile werden gegebenenfalls neu justiert.
Bei einer Wartung der Heizung erfolgen auch alle zum Funktionserhalt notwendigen Reinigungsarbeiten. Verschleißteile werden ersetzt. Dies dient vor allem der Sicherheit des hochkomplexen Systems.
Je nach eingesetztem Brennstoff ergeben sich spezielle Anforderungen an die Heizungswartung.
Bei Ölheizungen sind Öldruck und Saugvakuum der Ölpumpe zu überprüfen, Schlauchleitungen müssen dicht sein, eventuell ist die Öldüse zu wechseln. Staubscheibe, Flammenwächter und Ölpumpenfilter sind zu reinigen.
Bei Gasheizungen sind, neben den verschiedenen Gasdruckmessungen, die Flammenüberwachung zu prüfen und diverse Reinigungsarbeiten auszuführen.
Eine Heizungswartung umfasst auch die umfassende Reinigung der Zünd- und Brennerdüsen, des Kondensatablaufs und der Wärmetauscher. Die Brennerrohre müssen inspiziert und ein Abgasrückstau bei atmosphärischen Feuerungen ausgeschlossen werden.
Eine korrekte Messung des Kohlenmonoxid-Gehaltes ist bei Gasfeuerstätten unbedingt notwendig. Bereits kleine Mengen des hochgiftigen Kohlenmonoxids können zum Tode führen. Die bei einer Wartung durchgeführten Emissionsmessungen dienen zur Prüfung der Sicherheit des Heizungssystems, ersetzen jedoch nicht den Schornsteinfeger. Ebenso ersetzen die gesetzlich vorgeschriebenen Messungen des Schornsteinfegers nicht die fachgerechte Wartung der Heizung. Korrekte Prüfung und Mängelbeseitigung stellen sicher, dass es nicht zu Gefährdungen beim Betrieb der Heizungsanlage kommt.

2. Energieeffizenz

Steigende Heizkosten können zu einer nachhaltigen Problematik werden. Neben teuren Brennstoffen führen aber auch veraltete Heizsysteme, Verschleißerscheinungen, Verschmutzungen und andere Mängel zum Anstieg der Heizkosten.
Ein entscheidender Aspekt bei der Frage nach der Energieeffizienz einer Heizung ist die regelmäßige Überprüfung, Pflege und Wartung des Systems durch ausgewiesene Fachkräfte. Bereits die ordnungsgemäße Abgasmessung gibt Aufschluss über den Wärmeverlust. Die Beseitigung der Ursachen führt zu sinkenden Energiekosten. Größere Schäden können bei einer regelmäßigen, fachgerechten Heizungswartung vermieden werden. Dies wirkt sich auf die Energieeffizienz aus:
Eine gut gepflegte Gas- oder Ölheizung arbeitet insgesamt sparsamer. Denn nicht allein die gewünschte Raumtemperatur ist für die Wirtschaftlichkeit einer Heizungsanlage ausschlaggebend, sondern der Zustand des gesamten Heizungssystems. Ablagerungen im Wärmetauscher oder Brennraum von nur 1 Millimeter führen bis zu 7 Prozent Energieverlust herbei. Anlagenteile können veraltet sein: Ventile oder Heizungsthermostate entsprechen nicht mehr heutigen Anforderungen. Die Heizungspumpen erweisen sich als Stromfresser. Eine fachgerechte Heizungswartung schließt auch die gegebenenfalls notwendige Optimierung der Heizung ein. Unwirtschaftliches Heizen kann durch eine regelmäßige Wartung der Heizung bei Zeiten erkannt werden. Rechtzeitiges Handeln ist damit möglich. Ein optimiertes Heizsystem führt zu energieeffizienter Nutzung des eingesetzten Brennstoffs und zu enormen Einsparungen.

3. Umweltschutz

Ein genauer, fachmännischer Blick auf die Heizungsanlage lohnt sich: Die optimale Nutzung der eingesetzten Brennstoffe ist aktiver Umweltschutz. Rund 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs nehmen in Deutschland Heizung und Warmwassergewinnung ein. Wärmedämmung und effektiv arbeitende Heizsysteme können zur Reduzierung der Energiekosten beitragen.Die regelmäßige Wartung der Warmwasser- und Heizungstechnik ermöglicht es zudem, den Kohlendioxidausstoß zu kontrollieren und senkt die Energiekosten deutlich. Durch eine regelmäßige Wartung und korrekte Einstellung der Heizung sowie die Überprüfung der Schadstoffemissionen ist es möglich, den CO2-Ausstoß nicht nur in den gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerten zu haltend, sondern nachhaltig zu reduzieren.
Die Heizungswartung umfasst nicht nur Reinigung, Pflege und Überprüfung der bestehenden Heizanlagen, sondern sucht auch nach einer Optimierung des komplexen Systems. Ein niedrigerer Brennstoffverbrauch, sinkende Kosten und ein Beitrag zum Klimaschutz können durch eine wirtschaftlich arbeitende Heizung erreicht werden. Heizungswartung ist in diesem Sinne auch immer Energieberatung.
Neue Entwicklungen, die ein umwelttechnisch positives sowie energieeffizientes Heizen ermöglichen, finden bei der fachmännisch
durchgeführten Heizungswartung Beachtung.
 

Von Ohlen

Von Ohlen